evoMARK

Wir sind evoMARK GmbH - Ihr Experte für Parkplatzmarkierung, Hallenmarkierung und Bodenmarkierung aus dem Westerwald.

info@evomark.de
+49 2661 9173970

Bodenmarkierungen in Industriehallen gewährleisten die Sicherheit von Mitarbeitern und Besuchern. Sie verbessern die Arbeitsabläufe, die Effizienz und machen den Betrieb insgesamt produktiver.

Damit alles geordnet und verständlich abläuft, unterliegen Bodenmarkierungen in Industriehallen Vorschriften. Unsere Experten möchten Ihnen zeigen, wofür Sie Markierungen in Ihren Fertigungshallen effizient einsetzen können. Wir erklären Ihnen, wo Sie beim Thema Bodenmarkierungen in Industriehallen auf Vorschriften achten müssen.

Welche Markierungen finden Sie in Industriehallen?

Die Vorschriften von Bodenmarkierungen in Industriehallen variieren je nach Land, Region und Branche. Es ist wichtig, die spezifischen nationalen und regionalen Gesetze, Verordnungen und Normen zu überprüfen, die für Ihren Standort und Ihre Industrie gelten. 

Es gibt zahlreiche Bereiche, in denen der Einsatz der Vorteile von Bodenmarkierungen in Industriehallen mit Vorschriften äußerst sinnvoll ist. Markierungen am Boden können verwendet werden, um Sicherheitsbereiche zu kennzeichnen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Fluchtwege
  • Feuerlöscher-Standorte
  • Notausgänge
  • Gefahrenbereiche

 

Die deutliche Kennzeichnung in verschiedenen Farben verhindert Unfälle und ermöglicht eine schnelle Evakuierung im Notfall. Bekannt sind etwa die gelb-schwarze oder rot-weiße Kennzeichnung, die einen ausreichenden Kontrast bietet.

Bestimmte Arbeitsbereiche, wie zum Beispiel Montagestationen, Produktionslinien und Lagerbereiche, können durch Bodenmarkierungen in Industriehallen laut den Vorschriften identifiziert werden. Dadurch wird die Arbeitsorganisation vor Ort verbessert. Zugleich sinkt das Risiko für Kollisionen zwischen Fußgängern und Fahrzeugen.

Bodenmarkierungen mit Industriehallen-Vorschriften können bei der Kennzeichnung von Gefahren mitwirken. Um das Bewusstsein für potenzielle Gefahren zu schärfen, können gefährliche Bereiche wie etwa mit hoher Hitze, Chemikalien oder elektrische Anlagen durch entsprechende Markierungen deutlich gemacht werden.

Es gibt bestimmte Industrien, in denen es notwendig ist, bestimmte Abstände zwischen Maschinen oder Arbeitsbereichen einzuhalten. Bodenmarkierungen in Industriehallen mit Vorschriften können dazu beitragen, diese Abstände zu verdeutlichen und die Einhaltung der Vorgaben zu gewährleisten.

Farbige Markierungen können verwendet werden, um verschiedene Bereiche oder Materialien zu identifizieren. Rohrleitungen oder Lagerbereiche sind Beispiele für diese Art von Markierungen. In Bereichen, die besondere hygienische Standards erfordern, wie in der Lebensmittelverarbeitung oder der Pharmaindustrie, können Bodenmarkierungen verwendet werden, um die Reinigungsbereiche zu identifizieren.

Regelungen der Europäische Union

Auch seitens der Europäischen Union (EU) gibt es keine Gesetzesgrundlage, die Bodenmarkierungen in Industriehallen nach Vorschriften regelt. Es existieren allerdings EU-Richtlinien, die allgemeine Aspekte für Bodenmarkierungen in Industriehallen berücksichtigen können. Beispielsweise sind die nachfolgenden Vorschriften relevant:

Die Richtlinie 89/391/EWG stellt die Grundlage für Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer während der Arbeit dar. Sie verlangt, dass Arbeitgeber Risiken bewerten und Maßnahmen ergreifen, um Gefahren zu minimieren. Sicherheitskennzeichnungen wie Bodenmarkierungen können ein Teil davon sein.

Mit der Richtlinie 92/58/EWG regelt die EU die Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz. Diese Richtlinie legt die Mindestanforderungen für Sicherheitszeichen fest. Dazu gehören auch die Kennzeichnung von Fluchtwegen, Brandschutzeinrichtungen und Erste-Hilfe-Einrichtungen. Auch hierfür spielen Markierungen auf dem Boden eine zentrale Rolle.

Die Umsetzung der Richtlinien der EU ist nicht verpflichtend. Dennoch ist zu beachten, dass die nationalen Gesetze und Verordnungen der Mitgliedstaaten EU-Richtlinien häufig umsetzen. Daher können die spezifischen Standards für die Markierung von Boden in Industriehallen in allen EU-Ländern unterschiedlich sein.

Lage in Deutschland: Bodenmarkierungen in Industriehallen als Vorschriften?

In Deutschland gibt es keine gesetzlichen Bestimmungen, die sich ausschließlich auf Markierungen des Bodens von Industriehallen beziehen. Stattdessen gelten für entsprechende Bodenmarkierungen in Industriehallen Vorschriften, die sich auf Arbeitsschutz und die spezifische Branche beziehen.

Es gibt verschiedene Gesetze und Vorschriften in Deutschland, die bei der Planung und Realisierung von Bodenmarkierungen in Industriehallen berücksichtigt werden müssen. Darunter fällt zum Beispiel das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG).

Dieses regelt grundlegende Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer. Es verlangt, dass Arbeitgeber geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Gefahren ergreifen, einschließlich der Kennzeichnung von Gefahrenzonen und Fluchtwegen.

Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) enthalten praktische Empfehlungen für die Gestaltung und den Betrieb von Arbeitsstätten. Dazu zählen auch Industriehallen, sowie technische Regeln. Die ASR A1.3 regelt beispielsweise die Kennzeichnung von Sicherheit und Gesundheit, welche auch Bodenmarkierungen beinhalten kann.

Die DGUV Vorschrift 1 (früher BGV A1) regelt die Prävention und gibt allgemeine Vorschriften für Unternehmen, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu verhindern. Die Vorschrift kann Bodenmarkierungen betreffen und erfordert Sicherheitskennzeichnung.

Aber auch branchenspezifische Regeln und Standards können je nach Industrie und Arbeitsbedingungen gelten. Beispielsweise gibt es in der Lebensmittel- oder Chemieindustrie spezielle Anforderungen an die Hygiene, die die Art der Bodenmarkierungen in Industriehallen und Vorschriften beeinflussen können.

Sie sollten sich von Fachleuten entsprechend beraten lassen, dass die Bodenmarkierungen Ihrer Industriehallen den Vorschriften entsprechend umgesetzt sind. Es ist besonders wichtig, dass sämtliche Sicherheitsstandards eingehalten werden. evoMARK kann Ihnen das Expertenwissen bieten, das Sie dafür benötigen, und zugleich direkt vor Ort umsetzen.

Mitarbeiter gezielt schulen

Mitarbeiter sollten über Bodenmarkierungen in Industriehallen und Vorschriften informiert und ausgebildet werden. Ein umfassendes Arbeitsschutz- und Sicherheitsprogramm beinhaltet die Schulung der Mitarbeiter. Mitarbeiter werden geschult, um die Bedeutung und den Zweck der Bodenmarkierungen zu verstehen. Nur so können sie zu einer sicheren und effektiven Arbeitsumgebung beitragen.

Es ist wichtig, die Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren, welche wichtige Rolle die Bodenmarkierungen der Industriehallen und die Vorschriften für ihre Sicherheit spielen. Nur so kann es gelingen, Verstöße zu vermeiden und eine effiziente Arbeitsumgebung aufzubauen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Teilen
Lesen Sie auch
Bodenmarkierung in einer Industriehalle

IHR EXPERTE FÜR PARKPLATZ- UND HALLENMARKIERUNG